Willkommen beim NABU Grafschaft Bentheim

Open Air Dracula Nacht (Batnight) in Schüttorf

Fr, 26. und 27. August, 20:30 Uhr

Open Air Dracula Nacht (Batnight) in Schüttorf

mit Silas Suntrup. 

Die Europäische Fledermausnacht oder „Batnight“ findet jedes Jahr Ende August statt. Auf zahlreichen Exkursionen vermitteln Experten spannendes Wissen über Fledermäuse. Dabei werden mit sogenannten „Bat-Detektoren“ die Ultraschalllaute der Fledermäuse hörbar gemacht – ein ganz besonderes Erlebnis, auch für Kinder!

Die NABU Naturstation erscheint in gruselig gemütlichem Kerzenschein. Mit dem BAT- Detektor werden verschiedene Fledermausarten aufgespürt. Ein Vortrag begleitet den Abend.

Ort: Weiße Riete, Nähe Quendorfer See/ Campingplatz.

Begrenzte Teilnehmerzahl,

Info und Anmeldung unter www.nabu-grafschaft-bentheim.de oder 05931- 4099630

Kosten: 3€/ 0€*

Insektensommer und Wildbienenschutz: Bücherei Neuenhaus und NABU laden zum Mitmachen ein

In der Bücherei werden Informationen über die NABU-Mitmachaktion "Insektensommer" bereitgehalten. Abgerundet wird das Angebot durch die Möglichkeit, vor Ort einen Nistblock aus Holz für Wildbienen, ein sogenanntes Wildbienenhotel, zu erwerben.

Insekten beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei noch die Natur vor der eigenen Haustür besser kennenlernen – all das vereint der "Insektensommer“. Die  Bücherei Neuenhaus und der NABU Grafschaft Bentheim informieren über diese jährliche Aktion und halten in den Räumen der Bücherei verschiedene Materialen, wie beispielsweise eine kleine Bestimmungshilfe und eine Zählhilfe bereit. 

  

Weitere Informationen:  siehe hier

Das Heupferd (linkes Bild) und das Tagpfauenauge (rechtes Bild) gehören zu den regelmäßig gemeldeten Insekten bei der Aktion "Insektensommer" (Fotos: NABU / Kathy Büscher) 

Zwei Auszeichnungen für Artenschutz-Projekte

NABU Kreisgruppe erhält einen 1. Preis und einen Anerkennungspreis                  beim ersten Nordhorner Artenschutzpreis

Der NABU Grafschaft Bentheim freut sich sehr darüber, von der Stadt Nordhorn im Rahmen des kürzlich im Rathaus verliehenen ersten Nordhorner Artenschutzpreises mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet worden zu sein. Im Herbst 2021 hatte sich die Kreisgruppe mit einem Nistkastenprojekt und einem Fledermausprojekt beworben und wurde nun zusammen mit weiteren Initiativen für das Engagement geehrt. Weitere Informationen:   siehe hier

Erkundung der NABU Naturstation Schüttorf

Sa, 23. Juli, 10 – 11:30 Uhr

Mit den neu geschaffenen Lebensräumen für Vögel, Amphibien, Reptilien und Insekten mit Silas Suntrup.

Treff: Weiße Riete, Nähe Quendorfer See/Campingplatz, Begrenzte Teilnehmerzahl, Info und Anmeldung unter www.nabu-grafschaft-bentheim.de, silaskhalid@gmx.de oder 05931- 4099630, Kosten: 3/0€*

Bunte Nistkästen werben für Unterstützung    unserer heimischen Singvögel

NABU richtet in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Emlichheim die

"Emlichheimer Nistkasten-Bäume" beim alten Trafo in Emlichheim ein 

Die insgesamt 13 Nistkästen, angebracht in nur 3 Eichen, fallen sofort ins Auge, wenn man an der Grünfläche beim alten Trafo in Emlichheim vorbeikommt. Und das soll auch so sein! Seit Anfang Mai werben die bunten Nistkästen dort für eine Unterstützung unserer heimischen Singvögel. 

 

Weitere Informationen und Fotos:  siehe hier

Neues Naturschutzprojekt im Brandlechter Vechtetal

NABU stellt Starenkolonie auf und hilft mit bei der Anpflanzung einer neuen Hecke 

Gemeinsam engagiert für die Gestaltung des neuen Naturraums in Brandlecht: Mitarbeiter der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim, Aktive des NABU Grafschaft Bentheim und der die neue Grünfläche bewirtschaftende Landwirt vor der neuen Starenkolonie.

 

Weitere Informationen und Fotos:  >> siehe hier    

Turmfalkenkasten in luftiger Höhe montiert

Nordhorner Gemeinschaftsgarten freut sich über Nistkasten für heimischen Greifvogel

Kurz vor der Montage des Falkenkastens an dem Strommasten (von links): Wolfgang Vox (Nordhorner Tafel), Metehan Sarfaklar, Sebastian Mürmann, Tobias Westermann, Stefan Haarmeyer (alle Monteure), Holger Hüsemann (NABU) und Anna Oelerich (Gemeinschaftsgarten Heideweg) trafen sich beim Gemeinschaftsgarten am Heideweg

Weitere Informationen und Fotos:    >> siehe hier    

Angehende Erzieher*innen bauen Nistkastenwand für NABU Naturstation

Sechs Schüler*innen von der Josef Pieper Schule in Rheine haben im Zuge ihrer Erzieher*innen Ausbildung eine Nistkastenwand auf der NABU Naturstation Weiße Riete aufgebaut und in der Grundschule Süsteresch den Kindern der dritten Klasse etwas über unsere Vogelwelt und dessen Schutz erzählt und näher gebracht.

Wir bedanken uns an die angehenden Erzieher*innen für die gute Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg bei der Ausbildung.

Die Nistkastenwand wird an den Tagen der Offenen Tür (siehe Veranstaltungsprogramm) zu bestaunen sein.

https://www.gn-online.de/schuettorf/schuettorfer-schueler-bauen-ein-heim-fuer-kleine-meisen-431985.html?fbclid=IwAR2zXeupkLobawFy82TVIZnJqr8HPU8c-9tlyBVXjz_ROkK_rA0xmWvFAzY

Wie erkenne ich einen Frosch?

Wie erkenne ich eine Kröte?

Herstellung eines Biotopverbundes auf dem Arendshof in Eschebrügge

Die NABU Ortsgruppe Emlichheim hat auf dem Arendshof in Eschebrügge mit Förderung durch die Rotraud-Sager-Stiftung neue, vielseitige Biotope hergestellt.

Weitere Informationen: siehe hier.

Vogel des Jahres 2022: der Wiedehopf

Foto: Martin Demmel NABU

Der auffällige Wiedehopf ist unverwechselbar. Mit seinem langen Schnabel und den orangen Scheitelfedern mit den schwarzen Punkten, die er bei Erregung aufrichtet, ist er ein echter Hingucker. 

Weitere Informationen siehe hier

Gemeinsam die Schutzgebiete besser machen

Vereinsgründung zur Etablierung einer landkreisübergreifenden

„ökologischen Station“

Vertreter von acht Institutionen trafen sich zur Gründungsversammlung (Foto: Franz Frieling)
Vertreter von acht Institutionen trafen sich zur Gründungsversammlung (Foto: Franz Frieling)

Nordhorn, Juli 2021. Der „Niedersächsische Weg“ ist eine Vereinbarung zwischen Naturschutz und Landwirtschaft für mehr Arten- und Gewässerschutz. Ganz in diesem Sinne haben sich am vergangenen Dienstag acht Institutionen aus Naturschutz und Landwirtschaft zu einem gemeinsamen Trägerverein zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist die Gründung einer ökologischen Station „Grafschaft Bentheim/Emsland-Süd“ (ÖGE), um die örtlichen Unteren Naturschutzbehörden (Landkreis Emsland, Landkreis Grafschaft Bentheim, Stadt Lingen) bei ihren Aufgaben der Vor-Ort-Betreuung von Schutzgebieten zu unterstützen. Als Kooperationsprojekte zwischen (...)

Weitere Informationen >> siehe hier

Insektenrückgang stoppen

               Foto: Gerd Butke

Insekten spielen eine wichtige Rolle in der Natur. Als Bestäuber für viele Pflanzen oder als Nahrung für verschiedene Tiere wie Igel oder Vögel. Doch sie sind nicht nur nützlich, sondern sind auch schöne und faszinierende Tiere, die es zu entdecken lohnt, und die dem Garten eine lebendige Vielfalt schenken. Wer Insekten unterstützen und ihnen im Garten einen Rückzugsort bieten möchte, kann dies mit der richtigen Pflanzenauswahl, einigen nützlichen Elementen und viel Geduld tun. Auf diesen Seiten geben wir jede Menge konkrete Tipps, wie man die kleinen Nützlinge in den eigenen Garten locken kann: siehe hier

Fünf Brachvögel gehen dank vieler Spender auf Sendung

Der Tierpark Nordhorn beteiligt sich an einem Forschungsprojekt und wird dabei mit 1.500,00 € von der NABU Kreisgruppe Grafschaft Bentheim unterstützt. Dank weiterer Unterstützer kamen insgesamt 15.ooo,oo € zusammen. Das Forschungsprojekt gilt der Erkundung des Lebensraum und soll Hinweise auf Schutzmöglichkeiten bringen. Der Brachvogel war einst ein typischer Wiesenvogel in der Grafschaft Bentheim. Durch die Verlust geeigneter Lebensräume ist er in der Grafschaft Bentheim stark gefährdet.

Die ersten jungen Brachvögel sind geschlüpft.

Weiter Informationen: siehe hier

Heimische Fledermäuse übertragen kein Corona

 

Vor dem Hintergrund von aktuellen Pressemeldungen, dass im chinesischen Wuhan die Übertragung des Corona-Virus SARS-CoV-2 wahrscheinlich von Fledermäusen ausgehend über ein anderes Tier als Zwischenwirt erfolgt sei, erklärt der Naturschutzbund (NABU), dass von heimischen Fledermäusen keine Ansteckungsgefahr ausgeht.

Weitere Informationen siehe hier

Tagfalter- und Libellenmonitorung des NABU Grafschaft Bentheim

Fotos (in Bildfolge): Gerd Butke, Armin Siemering, Gerd Butke, Jürgen Lehmann, Hilde Slaar,

Helge Lansen, Siegfried Schaller

2019 wurde vom NABU erstmals ein Tagfalter- und Libellenmonitoring in der Grafschaft Bentheim durchgeführt. Ziel war es, zu dokumentieren, wie viele Tagfalter –und Libellenarten in der Grafschaft vorkommen. Es beteiligten sich 22 Personen an dieser Aktion, die  ihre Sichtungen mitteilten und oft Belegfotos mitschickten. 

Die Aktion wurde von NABU-Mitglied Gerd Butke betreut. Hier sein Bericht.

Der Storch kommt zurück in die Grafschaft

Der Wappenvogel des NABU brütet seit einiger zeit wieder erfolgreich in der Grafschaft Bentheim. Dies haben wir zum Anlass genommen, ein Monitoring für den Weißstorch in der Grafschaft durchzuführen. Das Monitoring wollen wir auch in den nächsten Jahren weiterführen um so mehr Informationen über die Bestandsentwicklung zu erhalten. 

weitere Informationen unter: stoerche-grafschaft-bentheim.de

Nistkästen selber bauen

Praktische Anleitungen für Meise, Kleiber und Co.

              Foto: Gerd Busmann

Viele Vögel kämpfen neben der Futtersuche vor allem damit, einen geeigneten Brutplatz zu finden. Insbesondere die intensive Nutzung der Landschaft, aber auch die übertriebene Ordnungsliebe des Menschen in seinem unmittelbaren Wohnumfeld erschwert der heimischen Tierwelt die Wohnungssuche.Nistkästen erfüllen übrigens auch im Winter wichtige Aufgaben. Ob Meisen, Kleiber, Eichhörnchen und Schmetterlinge – selbst die wetterbeständigsten Outdoor-Profis schätzten eine warme Schlafstube. Manchem Vogel könne die Nisthilfe im Winter sogar das Leben retten. Weitre Informationen: hier

Naturgärten

Ein privater Beitrag zum Artenschutz

In unseren modernen, sterilen Hausgärten finden viele Tiere keine Lebensräume mehr.

Jeder Gartenbesitzer kann helfen.

Weitere Informationen: hier

Naturschätze in der Grafschaft Bentheim

Kennen Sie ihre Heimat ?

Der NABU möchte Ihnen interessante und schöne Landschaftsteile und Naturschutzgebiete in der Grafschaft Bentheim vorstellen.

Weitere Informationen: siehe hier

Fotos: Annelen Möller-Busmann, Gerd Busmann, Armin Siemering, Wilfried Jürges

--------------------------------------

Naturschutzjugend

NAJU Gruppe Nordhorn

und

NAJU Gruppe Schüttorf

Silas Suntrup

Tel.: 0157 39019112

 

Weitere Informationen zur Jugendarbeit :siehe hier

Über 12 Millionen Vogelbrutpaare weniger in Deutschland

Foto: Silas Suntrup

Weitere Informationen: siehe hier

Wissenschaftler belegen dramatisches Insektensterben

Wildbiene              Foto: Gerd Butke

27 Jahre wurden Schutzgebiete untersucht – die Ergebnisse sind erschreckend: Mehr als 75 Prozent weniger Biomasse bei Fluginsekten.

Weitere Informationen: siehe hier