Unsere Projekte

Wo sind wir aktiv?

Zu unseren Projekten gehören:

 

Artenschutz

Landschaftspflege

Umweltbildung

 

 

Projekt Grenzarche

nachhaltige Bewirtschaftung und Beweidung mit Kühen
nachhaltige Bewirtschaftung und Beweidung mit Kühen
Ackerfläche vor der Umwandlung in Grünland
Ackerfläche vor der Umwandlung in Grünland

Projekt „Grenzarche“

Gefährdete Tier- und Pflanzenarten finden in den Niede­rungen des Flüsschens Grenzaa einen geeigneten Lebensraum

Ziele des Projektes:
Idee des Projektes ‚Grenzarche’ ist die Wiederherstellung von Elementen der Kulturland­schaft, in denen bedrohte Wildtiere und -pflanzen einen Le­bensraum finden. In der ausgeräumten Niederungslandschaft des Flüsschens Grenzaa ent­lang der deutsch-niederländischen Grenze sollen extensiv bewirtschaftete Grünlandflächen für die dort noch vorkommenden Wiesenvögel (Großer Brachvogel, Uferschnepfe, Kiebitz, Bekassine, Austernfischer) geschaffen und durch Beweidung dauerhaft erhalten werden.
Durch die nachhaltige Bewirtschaftung entstehen nährstoffärmere Grünlandstandorte auf denen sich artenreiche Lebensgemeinschaften ansiedeln können. Pflanzenarten wie die Sumpfdotterblume, das Wassergreiskraut, der Wiesensegge, Sumpfblutauge und Kuckucks­lichtnelke werden sich wieder einfinden, dazu die entsprechenden Blütenbesucher aus der Insektenwelt. Zudem wird der Nährstoffeintrag in das Fließgewässer Grenzaa reduziert, was zu einer Verbesserung der aquatischen Biotopfunktionen führt.Die Verminderung von Nährstoffeinträgen erfüllt auch das Ziel eines nachhaltigen Boden­schutzes. Die natürlichen Funktionen des Bodens als Lebensraum und Bestandteil des Na­turhaushaltes mit seinen Wasser- und Nährstoffkreisläufen aber auch mit seinen Filter-, Puffer- und Stoffumwandlungseigenschaften werden gesichert und verbessert. Es findet eine Verminderung der Bodenbelastung im Sinne eines vorsorgenden Bodenschutzes statt. Somit wird das Projekt zusätzlich den Ansprüchen der EU- Wasserrahmenrichtlinie gerecht. Diese hat zum Ziel, dass sich die Oberflächengewässer und das Grundwasser in einem guten ökologischen Zustand befinden und eine Verschlechterung des Zustandes verhindert wird.

Die Bewirtschaftung der Flächen durch einen Landwirt gibt ein gutes Beispiel für die nachhaltige Nutzung ökologisch wertvoller Lebensräume. Nicht zuletzt liefert die extensive Grünlandnutzung einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer reich strukturierten Kulturlandschaft mit einem hohen Erlebnis- und Erholungswert für den Menschen.

 

 

--------------------------------------

Naturschutzjugend

Im Rahmen der Naturschutzwochen 2017 haben Kinder und Eltern ein Insektenhotel  in der NABU Station Weiße Riete in Schüttorf hergestellt.

Weitere Informationen zur NAJU Arbeit siehe hier

Nistkasten-Infostand mit Verkauf

Sa. 3. März 2018  15 - 17 Uhr

Parkplatz vor dem Tierpark Nordhorn, Heseper Weg 110

NABU Naturfotografen unterwegs

Mi. 4. April 2017 19 - 20 Uhr

Foto: Henning Harmelink

Multivision mit Naturaufnahmen der NABU Fotogruppe, überwiegend aus der Grafschaft Bentheim.

Ort: Zooschule im Tierpark Nordhorn, Eingang durch die Nebentür am Eingangsgebäude, Hauptparkplatz, Heseper Weg 110.

Anschließend Jahreshauptversammlung der NABU Kreisgruppe Grafschaft Bentheim.

Info: Gerd Busmann Tel.: 05923 5657

Online spenden